Guten Tag liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Freunde der Konrad-Duden-Schule,


das neue Schuljahr geht schon in die zweite Woche und ich begrüße an der Stelle sowohl die neuen Schülerinnen und Schüler als auch die neu an unsere Schule gekommenen LehrerInnen und Referendare.

Die neuen 7. Klassen haben wir am 05. September an unserer Schule willkommen heißen dürfen. Am zweiten Schultag haben wir bereits die Fotoaktion aller Schülerinnen und Schüler durchführen können. Die Fotos werden in den nächsten Tagen zur Verfügung stehen.

Die erste groß angelegte Veranstaltung fand am 09.09.2016 statt. Die SchülerInnen der Jahrgangsstufen 8 und 9 der Konrad-Duden-Schule haben sich am „Aktionstag für ein schöneres Berlin“ mit großem Eifer beteiligt. Im Zuge dieser Aktion haben wir die Gelegenheit genutzt das Schulgelände inklusive der direkt angrenzenden Flächen zu säubern.

An dieser Stelle vielen Dank an unsere Eltern und Kooperationspartner, die uns auch in diesem Schuljahr begleiten und unterstützen werden.

Für weitere Ideen und Angebote sind wir immer offen und freuen uns über entsprechende Anfragen und Hinweise.

Ich wünsche allen einen guten Start in ein erfolgreiches Schuljahr 2016/2017 und bestmögliche Erfolge!


Mit freundlichen Grüßen auch im Namen meines Kollegiums

Christine Küchler

Schülervertreter

Klassensprecher

KlasseKlassensprecher(in)Vertreter(in)
  

Stand: 14.09.2014

7aKaja & Yildirim 
7bLuis & Moritz  
7cLiam & Jenny 
7dVergilia & Lucas 
8aLea & Tobias 
8bCharleen Elva & Niels-Lasse 
8cMarcel & AnnelyMarlene & Markus 
8dKaylieMaik & Tobias 
9aLouise & MatteoFabian & Kim 
9bVanessa & Martin  
9cKevin & LenaKevin & Anna Lena 
9dCharlott & Emma 
10aLili & RagnaAnnika & Lucas 
10bLaura & FabianLisa & Lucy 
10cLuisa & Fabian 
10dRobin & Ulrika 

Gesamtschülervertretung

Schülervertretung

Aufgaben (§83 SchulG):

(1) Die Schülerinnen und Schüler wirken bei der Verwirklichung der Bildungs- und Erziehungsziele durch ihre Schülervertretung aktiv und eigenverantwortlich mit.

(2) Die Schülervertreterinnen und Schülervertreter nehmen die Interessen der Schülerinnen und Schüler in der Schule gegenüber den Schulbehörden wahr und üben die Mitwirkungsrechte der Schülerinnen und Schüler in der Schule aus. 2Sie können im Rahmen des Bildungs- und Erziehungsauftrags der Schule selbst gestellte Aufgaben in eigener Verantwortung durchführen und zu bildungspolitischen Fragen Stellung nehmen.

(3) Die Schülervertreterinnen und Schülervertreter werden von den Schülerinnen und Schülern gewählt und können nur durch sie abgewählt werden. 2Die Schülervertreterinnen und Schülervertreter dürfen unbeschadet ihrer Verantwortung für eigenes Handeln wegen ihrer Funktion weder bevorzugt noch benachteiligt werden.

(4) Veranstaltungen der Schülervertretungen, die im Einvernehmen mit der Schulleiterin oder dem Schulleiter auf dem Schulgelände stattfinden, gelten als Veranstaltungen der Schule. 2Das Einvernehmen darf nur versagt werden, wenn die Durchführung erwarten lässt, dass die Veranstaltung gegen Rechtsvorschriften verstößt oder aus anderen Gründen den Bildungs- und Erziehungsauftrag der Schule oder die Wahrnehmung ihrer Fürsorgepflicht gegenüber den Schülerinnen und Schülern gefährdet. 3Veranstaltungen der Schülervertretungen, die außerhalb des Schulgeländes stattfinden, können von der Schulleiterin oder dem Schulleiter zu Veranstaltungen der Schule erklärt werden, wenn die Schule die den Umständen nach gebotene Aufsicht ausüben kann.

(5) Art und Umfang der Aufsicht der Schule bei Veranstaltungen der Schülervertretungen ist im Interesse einer Erziehung zu eigenverantwortlichem Handeln unter Berücksichtigung von Alter und Reife der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler zurückhaltend auszuüben

NameKlasse
 

Stand: 07.01.2014

  
  
  
  
  

Nächste Termine

20.Juli, 08:00 - 17:00
Sommerferien
Zum Seitenanfang